Compass Travel Namibia

Slide background
Slide background
Slide background
Slide background

Swakopmund

Der beliebte Ferienort am kühlen Atlantischen Ozean wurde 1892 von der der deutschen Kolonialmacht gegründet und diente damals für einige Jahre als Hafenstadt Südwestafrikas.

Grüne Gärten, Promenaden und Palmenalleen geben Swakopmund eine entspannte und charmante Atmosphäre. Die guterhaltenen Jugendstilbauten aus der deutschen Kolonialzeit prägen das Stadtbild und bieten wunderbare Fotomotive. Viele Gebäude stehen unter Denkmalschutz, z.B der Bahnhof, das alte Amtsgericht, das Woermanhaus, das Hohenzollernhaus die evangelisch-lutherische Kirche, das ehemalige Gefängnis und viele mehr.

Als Wahrzeichen der Stadt gilt der imposante Leuchtturm und auch die ‘Jetty’, die alte Landungsbrücke. Swakopmunds Innenstadt ist sehr übersichtlich und fußgängerfreundlich angelegt und man kann die Stadt sehr gut zu Fuss erkunden.

Wettermässig zeigt sich Swakopmund oft nebelig, windig und kühl und der kalte Atlantische Ozean eignet sich meist nur in den heissen Sommer Monaten (Dez/Jan) zum Schwimmen. Dafür regnet es - wenn überhaupt an weniger als 10 Tagen im Jahr! Gleich am Stadtrand beginnt eine malerische Dünenlandschaft die sich bis Walvis Bay zieht und für Dünen-und Strandfahrten mit Allrad oder Quad-bike eignet. Manche Strecken in der Umgebung stehen unter striktem Naturschutz um die sensitive Flora und Faune der Namib Wüste zu schützen.

Verschiedene lokale Safari-Unternehmer bieten Ausflüge und Aktivitäten in die Umgebung. Eine grosse Auswahl an Gästehäuser, Lodges und Hotels in jeder Preislage steht in Swakopmund zur Verfügung

Swakopmund Karte

Swakopmund

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.